Schmuck und Kinder: Was du wissen und beachten solltest

Was passiert, wenn deine Kinder anfangen, Interesse daran zu zeigen, Schmuck länger als fünf Sekunden zu tragen? Ist das in Ordnung? Kann man das machen? Kinder und Schmuck: Wenn dich das Thema interessiert, habe ich einige Tipps und Ratschläge aufgeschrieben, die dir bestimmt ein paar Erkenntnisse vermitteln. Es gibt einige wichtige Dinge zu wissen.

Vermeide Modeschmuck

Kinder und Schmuck sind wie ungleiche Paare: Die meisten Kinder sind immer in Bewegung, voller Energie und blutige Knie oder auch Nasen bleiben nicht aus. Also ist preisgünstiger Modeschmuck für Kinder ein naheliegender Gedanke. Das Problem ist, dass Modeschmuck schädliche Substanzen wie Blei enthalten kann, das besonders gefährlich ist, wenn es konsumiert wird. Blei schädigt den Körper auf verschiedene Weise, z. B. durch Beeinträchtigung der DNA, des Immunsystems, des Stoffwechsels von Knochen und Zähnen und vieles mehr.

Darüber hinaus wird Modeschmuck mit allergischen Reaktionen wie Kontaktdermatitis, einem unangenehmen Hautausschlag, in Verbindung gebracht. Einer der Gründe dafür ist, dass Nickel, ein häufiges Allergen, oft in solchem Schmuck enthalten ist. Du kannst dieses Risiko vermeiden, indem du stattdessen hypoallergene Artikel wählst. Diese Produkte sind aus reinen Metallen wie Edelstahl, Feinsilber, Sterlingsilber, Platin oder 18-karätigem Gold gefertigt.

Nicht jede Gelegenheit ist auch die richtige

Was Du auf keinen Fall möchtest, ist dass der Schmuck, den du für deine Kinder kaufst, ihnen Schaden zufügt. Deshalb musst du unbedingt darauf achten, wo du deine Kinder Schmuck tragen lässt und welche Art von Schmuck sie tragen.

Wenn deine Kinder aktiv sind und mit Freunden spielen, sollten sie keinen Schmuck tragen. Sie können sich zum Beispiel auf der Rutsche des Klettergerüsts in einer Halskette verheddern oder das Armband, das sie tragen, kann ihnen Kratzer zufügen. Darüber hinaus können die Kinder auch ihre Spielkameraden verletzen. a Selbst das Tragen von kleinen Diamantsteckern kann problematisch sein. Stell dir vor, wie leicht sich ein Ohrstecker irgendwo verfangen und ein Ohrläppchen abreißen kann. Am sichersten ist es, wenn du deine Kinder beim Spielen keinen Schmuck tragen lässt, genauso wie du es vermeiden solltest, Schmuck zu tragen, wenn du ins Fitnessstudio gehst.

Wenn du an einem Familienessen teilnimmst und deine Tochter bittet dich, sich dein schönes Perlenarmband auszuleihen, ist das meistens ok und ziemlich sicher, weil das Risiko einer Gefährdung oder Verletzung geringer ist. Achte aber immer darauf, dass die Sachen, die du deine Kinder tragen lässt, keine gefährlichen Teile wie scharfe Kanten haben. Es bedarf eigentlich keiner Erwähnung: Bei jüngeren Kindern ist das besonders wichtig, weil sie alles in den Mund nehmen.

Eltern fragen sich zu Recht, ob das Stechen von Ohrlöchern gesundheitlich unbedenklich und ab welchem Alter überhaupt erlaubt ist. Das Stechen von Ohrlöchern ist ähnlich wie eine Tätowierung oder wie ein Tattoo eine Körperverletzung, welche insbesondere für den intakten Körper eines Kindes durchaus problematisch sein kann. Kinder sind selbst aus juristischen Gründen noch nicht in der Lage, einem solchen Eingriff in die körperliche Integrität zuzustimmen. Und von Eltern kann natürlich auch nicht verlangt werden, dass sie in jeden Wunsch ihrer Kinder einwilligen. Aus jugendärztlicher Sicht sind Ohrlöcher bei Kindern oder Kleinkindern gar nicht notwendig, denn es handelt sich eher um Schmuck für Erwachsene, welcher aufgrund der Löcher im Ohr getragen werden kann.

Was man über Ohrlöcher wissen sollte

Häufig sind bereits junge Mädchen von Ohrringen fasziniert und häufig ist dies eine der ersten Schmuckoptionen, besonders wenn die Freundinnen bereits welche tragen.

Dieses Thema hat einen gesundheitlichen und einen juristischen Aspekt.

Ohrlochstechen ist ein medizinischer Eingriff und daher besteht auch immer ein Infektionsrisiko, dass vor allem bei Kindern nicht zu unterschätzen ist. In jedem Falle sollte bei Kindern und Jugendlichen das Ohrlochstechen von medizinisch geschultem Fachpersonal unter strengen Hygienebedingungen vorgenommen werden.

Derzeit gibt es zwar in Deutschland keine gesetzliche Altersgrenze für das Stechen von Ohrlöchern, es existiert aber eine Selbstverpflichtung der entsprechenden Berufsverbände, bei Kindern unter 14 Jahren keine Ohrlöcher zu stechen.

Wenn dann aber Ohrelöcher gestochen wurden, stellt sich die Frage nach den Ohrringen. Auch hier solltest du dich von Nickel- und Modeschmuck fernhalten und stattdessen hypoallergene Schmuckstücke wählen.

Bringe Deinen Kindern Verantwortung bei

Du solltest deinen Kindern helfen, verantwortungsbewusster zu werden, indem du ihnen den Umgang mit Schmuck beibringst, wenn sie älter werden. Sie sehen, wie du schönen Schmuck trägst, aber sie sollten auch beobachten, wie du ihn reinigst und wie du ihn aufbewahrst. ***LINK zum Schmuckpflege-Artikel*** SO hast du dann auch ein gutes Gefühl, deinem verantwortungsbewußtem Kind wertvollen Schmuck zu schenken.


Do's und Don't bei Kinderschmuck

Halte ihn altersangemessen

Aber auch wenn deine Tochter verantwortungsbewusst ist, solltest Kinderschmuck immer dezent gestaltet sein und nicht zu erwachsen wirken. Ein Armband mit Herzanhängern sieht an einer Zehnjährigen zum Beispiel altersgerechter aus als ein ausgefallenes Tennisarmband. Genauso sind hübsche Ohrstecker sinnvoller als klobige Ohrringe.

Mach es unvergesslich

Wenn du dein Kind an Schmuck heranführst, solltest du die Gelegenheit nutzen, und besondere Momente ermöglichen. Mädchen erinnern sich schließlich immer an ihre ersten Schmuckstücke. Lege eine Edelsteinkollektion für dein Kind an oder kauft euch selbst passende Armbänder für einen besonderen Feiertag. Wenn du jedem Schmuckstück einen besonderen Gedanken hinzufügst, erhöht das seinen sentimentalen Wert und macht es zeitlos.

Wenn du deine Kinder Schmuck tragen lässt, kann das eine aufregende und faszinierende Erfahrung sein, die du nicht durch Allergien oder körperliche Schäden trüben willst. Ich hoffe, diese Tipps und Ratschläge sorgen dafür, dass deine Kinder stilvoll, aber sicher sind.


You may also like

Alle anzeigen
Example blog post
Example blog post
Example blog post