Welchen Schmuck solltest Du zu einem Vorstellungsgespräch tragen?

Du bist zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen? - Herzlichen Glückwunsch! Jetzt musst Du dir überlegen, was Du anziehst und welchen Schmuck Du am besten trägst.

Es ist völlig normal, vor dem großen Vorstellungsgespräch nervös zu sein. Egal, ob Du dich für einen komplett neuen Job bewirbst oder ein Vorstellungsgespräch für den nächsten Karriereschritt in deiner Firma führst, Du willst sicherlich einen guten Eindruck hinterlassen.

Wir alle wissen, dass die Leute, die dich interviewen werden, dich nicht nur nach deinen Fähigkeiten und Kenntnissen beurteilen werden, sondern auch nach deinem Aussehen. Wenn Du im kürzesten Rock der Welt auftauchst oder in etwas, das Du in den 80er Jahren in der Disco tragen würdest, wird dich niemand ernst nehmen. Das Gleiche gilt für deinen Schmuck. Wenn es um deine Schmuckstücke geht, befolge die alte Regel - weniger ist mehr.

Um absolut professionell auszusehen, darfst Du es nicht übertreiben. Wenn Du bald ein wichtiges Vorstellungsgespräch hast und Du dir Sorgen über die richtigen Accessoires machst, sind hier einige Tipps, die dir helfen, dich auf den großen Tag vorzubereiten.

Ein allgemeiner Ratschlag: Egal ob es sich um deinen ersten Karriereschritt nach dem Studium handelt oder Du dich auf der Karriereleiter nach oben arbeitest, kleide dich so, als hättest Du bereits den Job, um den es geht.

Wenn es um deine Kleidung geht, hängt diese Wahl von deiner Branche, dem Unternehmen und den Gepflogenheiten des Arbeitsplatzes abhängen. Das gilt auch für deinen Schmuck und andere Accessoires.

Halte es einfach

Das gilt für alle. Der Fokus sollte auf dir liegen, nicht auf dem, was Du trägst - es sei denn natürlich, Du bewirbst dich für einen Job in der Modebranche, dann schadet es nicht, ein wenig von deinem einzigartigen Stil zu zeigen.

Weniger ist mehr

Du solltest zu deinem Vorstellungsgespräch nicht wie eine Wahrsagerin auf der Kirmes aufkreuzen, also mit Armen voller Armbänder. Auch solltest Du keine baumelnden Ohrringe tragen, die zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wenn Du Piercings an einer Stelle hast, wo andere sie sehen können, solltest Du sie herausnehmen. Dein professioneller Auftritt ist superwichtig, um einen guten ersten Eindruck bei deinem potentiellen Arbeitgeber zu hinterlassen.

Einfach, aber stilvoll

Eine dezente Halskette ist die perfekte Wahl für diesen Anlass. Du kannst Du sogar, wenn Du magst, mehrere Halsketten übereinander tragen. Denke daran, dass Du deine Halsketten mit Anhängern verschönern kannst, aber sie sollten klein und nicht religiös sein. Falls Du verheiratet bist, entferne alle Ringe außer deinem Ehering.

Vermeide auffällige Dinge

Um deinen Gesprächspartner zu beeindrucken, entscheide dich für Ohrstecker oder kleine Reifohrringe, die nicht viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wenn Du Schmuckstücke für diesen großen Tag auswählst, denke daran, dass sie die Aufmerksamkeit nicht von deinem Gesicht ablenken sollten. Daher solltest Du nichts Auffälliges, Großes oder Helles anziehen. Mehrere laute Armreifen sollten nicht an deinem Handgelenk sein, wenn Du darüber sprichst, warum Du die beste Person für den Job bist. Außerdem, egal ob an deiner Uhr, deinem Armband oder deinem Anhänger: Bitte keine großen oder knallbunte Steine. Grundsätzlich gilt: Wenn ein Schmuckstück dazu gedacht ist, Köpfe zu verdrehen, ist es für ein Vorstellungsgespräch nicht geeignet.

Halte dich an hochwertigen Schmuck

Vielleicht liebst Du das kleine Plastikarmband, das Du in deinem letzten Urlaub gekauft hast, aber minderwertiger Schmuck ist in dieser Situation wirklich nicht willkommen. Entscheide dich stattdessen für hochwertige Steine und Metalle. Diese stehen immer für Raffinesse, und wenn Du dich für eine zarte Farbe entscheidest, umso besser. Das heißt aber nicht, dass Du das Teuerste tragen solltest, was Du besitzt. Die diamantenen Ohrstecker deiner Oma oder dein glänzender Verlobungsring mögen edel und raffiniert aussehen, aber bedenke, dass Du den Hintergrund der Person, die dich interviewt, nie vollständig kennst (es sei denn, Du bewirbst dich um eine bessere Position in deiner alten Firma). Deshalb, auch wenn Du wie eine Million Euro aussehen willst, musst Du nicht unbedingt die teuersten Schmuckstücke tragen, die Du hast.

Fassen wir also zusammen: Was Du unbedingt vermeiden solltest

  • Mehr als ein Armband (mehrere laute Armreifen, etc.)
  • Große Halsketten mit ebenso großen Anhängern.
  • Ein Schmuckstück mit großen oder bunten Steinen.
  • Mit Diamanten besetzte Armbänder, Ringe oder Uhren.

Wenn dein Schmuck darauf ausgelegt ist, Aufmerksamkeit zu erregen und Köpfe zu verdrehen, dann solltest Du genau diesen Schmuck nicht in Betracht ziehen, wenn Du dich für ein Vorstellungsgespräch anziehst.

Egal auf welcher Stufe der Karriereleiter Du dich befindest oder ob Du gerade erst einsteigst, sobald Du den Job hast, hast Du ein wenig mehr Freiheit, dich Durch deinen Schmuck und andere Accessoires auszudrücken. Es ist nicht so, dass Du in einem Vorstellungsgespräch verstecken musst, wer Du bist. Aber denke daran: Du möchtest willst, dass der Fokus auf dir liegt, auf dem, was Du sagst und was Du kannst.

Denke daran, dass Du nur einen ersten Eindruck bekommst, also gib dein Bestes, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Natürlich spielen deine Fähigkeiten und Kenntnisse eine wichtige Rolle, aber dein Outfit und deine Accessoires können den Ausschlag geben. Wenn Du diese Tipps beachtest, wirst Du vielleicht für deinen Traumjob eingestellt.


You may also like

Alle anzeigen
Example blog post
Example blog post
Example blog post